Leute, shopping, stuttgart diary

Lirum, Larum, Löffelstiel… Die Landfrau bittet an den Herd

Birgit Neußer ist eine taffe Frau. Aber nicht irgendeine. Nein, sie ist DIE LANDFRAU und steht für selbstgemachte Kreationen, Frische und die Lust am Kochen und Ausprobieren – kurzum für Spaß und Leidenschaft am Herd. Ich habe sie schon ein paar mal getroffen, u.a. auf der kulinart, und war ganz begeistert von ihrer Art, die Dinge zu sehen. Irgendwie hat die Chemie gepasst. 

Birgit&Emma

Also habe ich mich mal aufgemacht und gleich zwei angenehme Dinge miteinander verbunden. Eine kleine Reportage (quasseln, fotografieren, schreiben) und gleichzeitig eine Einführung in die Kunst des Einkochens (schnippeln, schnippeln, schnippeln). 😉

Letzten Samstag war es soweit. Eine lustige Truppe hatte sich im Haus der Landfrau im Stuttgarter Norden eingefunden. Alle voller Tatendrang und Wissensdurst. Das Programm: Kreativkurs im Einkochen. Herzhaft. Rhabarber Chutney, Scharfe Paprika-Chilli-Grillsauce & Piccalilly, ein pikantes Senfgemüse.

Nach einem Theorieteil (Sterilisation von Gläsern, Haltbarmachung, Pektin & Co.) ging es ans Werkeln. Schnippeln wie die Weltmeister mit dem Versuch, sich nicht in den Finger zu schneiden (hat bei mir natürlich nicht geklappt) sowie die schärfste Peperoni der Welt möglichst ohne Augenkontakt in Kleinstteile zu zerlegen. Und, wie das bei Frauen so üblich ist, zu quatschen. Herrlich. Der einzige Mann in der Runde hat’s tapfer ertragen. Ob er uns in seinen Klassenchat aufnehmen würde, wage ich allerdings zu bezweifeln. 😉 😉

die landrau

Hat die Frauenrunde gut überstanden und war tatkräftig bei der Sache: Matteo. Späterer Berufswunsch ist klar zu erkennen. 😉

Nach unzähligem Kleinschneiden von frischem Gemüse, feurigen Peperoni und tränenreichen Zwiebeln, nach Verkostung und nochmaliger Würzung waren schließlich alle mit dem Ergebnis zufrieden. Es wurde abgefüllt und etikettiert. Am Ende hatte jeder 3 Gläschen Selbstproduziertes im Tütchen und alle irgendwie einen glücklichen Ausdruck im Gesicht.

Ich fand den Nachmittag wunderbar. Wer das mal erleben möchte (und da spreche ich nicht nur weibliche Küchenbrigaden an), dem empfehle ich einfach einen Kreativkurs in der kleinen gemütlichen Küche mit der Landfrau Birgit Neußer. Erfrischend, völlig entspannt und wahnsinnig lehrreich. Einfach schön.

Handgemachtes Glueck

Noch ein Tipp dazu: Ab Oktober gibt es „Handgemachtes Glück“, ein Büchlein übers Kochen, Dekorieren und Feiern im Südwesten. Natürlich von und mit der Landfrau.

Hier gibts noch mehr Infos: DIE LANDFRAU

 

You like it? You can share it.Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedInShare on Google+