Leute, stuttgart diary

Bei echten Zutaten fängt gutes Essen an. Unterwegs auf der kulinart

ConnyKrenn

Heute bin ich mit einer echten Macherin verabredet. Conny Krenn, die Initiatorin und Veranstalterin der kulinart. Die Stuttgarterin schwört seit mehr als zehn Jahren auf ihr Erfolgsrezept einer feinen, handgemachten Messe für Genuss und Stil. Für stuttgart diary plaudert die engagierte und sympathische Frontfrau über Glücksmomente, echte Produkte und warum diese Messe für Stuttgart so wichtig ist.

 

    Wie sind Sie auf die Idee gekommen, kulinart ins Leben zu rufen?    

Es ist die Essenz aus meinen vorigen Stationen. Als gelernte Landwirtin und diplomierte Sennerin ;-) war klar, dass die Auseinandersetzung mit Lebensmitteln Bestand hat. Die Lust auf Kulinarik resultiert auch aus der Tatsache, im Metier der Produktion von Lebensmitteln tätig gewesen zu sein. Das nimmt großen Einfluss. Hinzu kam dann später meine Zeit als Projektleiterin von blickfang in Stuttgart und damit die „Zutaten“ für das Organisieren einer Messe.

    Was haben Sie für eine Beziehung zum Essen und Kochen?    

Eine sehr gesunde Beziehung und große Leidenschaft…

    Beim Kochen besonders wichtig…    

…authentische Zutaten. Denn bei den echten Zutaten fängt das gute Essen an. Ich kaufe nicht nur auf der kulinart gerne bei meinen Ausstellern, sondern auch das ganze Jahr über. Darüber hinaus auf dem Wochenmarkt und in Biomärkten.

    Genuss und Stil…    

…gehören für mich eindeutig zusammen, deshalb hat kulinart auch diesen Untertitel bekommen. Bewusst auf Deutsch, da unter „Lifestyle“ heutzutage alles vermarktet wird. Genuss und Stil sind einfach griffiger.

    Braucht man Stil, um genießen zu können?    

Es macht definitiv mehr Spaß. Dabei kann es natürlich auch Stil haben, eine karierte Tischdecke auf einer Wiese auszubreiten und Käse, Wurst und Bauernbrot zu kredenzen. Stil hat auch mit Wertschätzung der Speisen zu tun, die wir essen. Sich Zeit nehmen, den Tisch decken und sich am Essen freuen…

    Warum braucht Stuttgart diese Messe?    

Weil die Schwaben bekanntermaßen Genussmenschen sind. Die Produkte treffen auf die Wertschätzung der Besucher und der Fans von kulinart. Meine Aussteller sind vom Stuttgarter Publikum völlig begeistert. Das kommt, um sich bewusst mit den angebotenen Produkten und deren „Machern“ auseinanderzusetzen und genau das später zuhause zu genießen.

    Bestand und Neues – Mix it!    

Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, jedes Jahr neue Trends, Startups und Spezialitäten zu entdecken und offen zu bleiben für die Entwicklungen am Markt. kulinart ist ein guter Testmarkt für neue Produkte. Manche Aussteller sind auch schon von Beginn an oder sehr lange mit Produkten dabei, die nie langweilig werden oder sich weiterentwickeln. Ich mag diese Beständigkeit, gemischt mit der Herausforderung, innovative Produkte zu präsentieren.

    Die guten ins Töpfchen…    

Die Aussteller müssen zur kulinart passen. In erster Linie muss die Qualität des Produktes stimmen, aber auch Einzigartigkeiten und Geschichten, die dahinter stehen. Echte, wahre Geschichten, keine Erfindungen von Marketingfachleuten.

Ich versuche außerdem, Überschneidungen gering zu halten. Das Ausstellernetzwerk, das sich über die Jahre aufgebaut hat, soll sich gegenseitig inspirieren und nicht in Konkurrenz stehen. Daraus entsteht dann auch diese einzigartige Atmosphäre, dieses Einverständnis zwischen Besuchern und Ausstellern. Dieses „eine-große-Familie“ Gefühl.

    Mensch im Fokus    

Natürlich erfahren regionale Aussteller immer eine besondere Aufmerksamkeit. Aber wir leben in einer multikulti-Gesellschaft und freuen uns über die kulinarischen Einflüsse anderer Länder. Wichtig und entscheidend ist bei kulinart aber immer der Mensch, der sich ganz und gar einer Sache verschreibt, der die Brücke zum Verbraucher schlägt, der Vertrauen schafft.

    Werte der kulinart = alltagstauglich?    

Auf jeden Fall. Das ist nicht so schwierig, wie viele behaupten. Ein bisschen mehr Zeit nehmen für Essen und Genuss – eigentlich gibt es da keine Ausrede.

    Hat sich kulinart mit ihren 12 Jahren schon etabliert?    

kulinart ist zwar nur in Kennerkreisen etabliert, aber darauf kommt es ja an. Es gibt jede Menge Stammbesucher und es spricht immer mehr jüngere Genießer an. Das ist doch eine schöne Entwicklung.

krenn_Stoll

„Die Gäste der kulinart sind Genießer, die sich gerne etwas gönnen und Qualität zu schätzen wissen.“ 

 

    Wie läuft die Vorbereitungszeit ab?    

Jede Veranstaltung braucht einige Monate. Während manche Organisationstätigkeiten zur Routine werden, ist das Herzstück immer die Zusammensetzung der Aussteller, die Mischung aus Genuss-Altmeistern, neuen Foodtrends und jungen Startups. Daraus entsteht jede Veranstaltung neu.

 

    Ihr Genussmoment?    

Ich versuche, Genussmomente auch in den Alltag einzubauen. Ich genieße es zu kochen, zu essen, zu reisen, zu wandern – und, und, und … Ganz schön oft genieße ich meine Arbeit ;-) Wenn es dann los geht, kulinart die Türen öffnet, wieder einmal alles aufgeht und Besucher und Aussteller glücklich sind – das ist definitiv auch ein sehr geiler Genussmoment.

    kulinart ist…    

…wie ein Gericht, das jedes Jahr neu kreiert wird. Die Grundzutaten sind seit vielen Jahren dieselben – es sind unsere Stamm-Aussteller, die uns jedes Jahr sowohl mit Bewährtem als auch mit Neuem begeistern. Doch dazwischen ist jede Menge Spielraum für Improvisation, für innovative Ideen und überraschende Zutaten.

 

You like it? You can share it.Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someoneShare on LinkedInShare on Google+