über stuttgart diary

emma von bergenspitz

thüringen meets schwabenland: emma von bergenspitz

warum ein stuttgart blog?

Es gibt in Stuttgart vieles, was sich lohnt zu entdecken. stuttgart diary, das sind Geschichten, erzählt aus meiner Sicht und aus dem Blickwinkel der Menschen, denen ich begegne. Dabei schöne Plätze finden, auch abseits der bekannten, ausgetretenen Pfade. News und Trends aufspüren. Ich messe den Wert einer Stadt nicht unbedingt an seinen Sehenswürdigkeiten, sondern an den Menschen, dem Flair, dem Zauber des Kleinen. So versuche ich auch, meine Geschichten zu schreiben. Persönlich, vor Ort recherchiert, erlebt. Mit der Prämisse, nicht alles sehen zu müssen aber trotzdem viel mitzunehmen. Und ja, mich auch mal aufzuregen zu dürfen… ganz ohne Anspruch auf wohlwollenden Beifall.

Gute Bilder sind mir wichtig. Technik spielt eher eine Nebenrolle. Der Blickwinkel und die Entdeckung einer schönen Bildidee finde ich viel spannender. Aus diesem Grund lasse ich den Profi (DSRL) öfter mal zuhause und ziehe einfach das iPhone aus der Tasche.

Für wen also ist stuttgart diary:

Für alle, die mit offenen Herz, Augen und Ohren reisen, die auch mal stehen bleiben. Für Entdecker, die noch staunen können und wollen. Für diejenigen, die Sehnsucht nach Mehr haben. Für alle, die das Echte mögen. Für die, die neu in Stuttgart ankommen, hier aufgewachsen sind und alle Neigschmeckten wie mich.

Was ich so tue (neugierig?), mache ich mit voller Leidenschaft und weil ich es will. Klappt nicht immer – aber immer öfter ganz gut… 😉

SeeU in Stuttgart